2. Bundesliga : Fürth schüttelt Pokalfrust ab - Fortuna lässt erneut Punkte

Greuther Fürth hat die Tabellenführung in der 2. Bundesliga am 27. Spieltag mit einem Heimsieg gegen Karlsruhe (3:0) erfolgreich verteidigt, während Verfolger Fortuna Düsseldorf gegen Braunschweig nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskommt.

Der Fürther Angreifer Christopher Nöthe (M.) jubelt mit seinen Kollegen Sercan Sararer (l) und Sebastian Tyrala über seinen Treffer zum 3:0-Endstand.
Der Fürther Angreifer Christopher Nöthe (M.) jubelt mit seinen Kollegen Sercan Sararer (l) und Sebastian Tyrala über seinen...Foto: dpa

Die SpVgg Greuther Fürth marschiert weiter unbeirrt Richtung Fußball-Bundesliga. Vier Tage nach dem Pokal-Aus gegen Borussia Dortmund gewannen die Fürther ihr Heimspiel gegen den Karlsruher SC mühelos 3:0 (1:0) und verteidigen damit ihre Tabellenführung erfolgreich vor Eintracht Frankfurt, das am Montag bei Union Berlin antritt. Einen Dämpfer musste hingegen die Fortuna aus Düsseldorf hinnehmen, die in ihrem Heimspiel am Samstag gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (0:1) hinauskamen. Durch das zweite Remis in Folge hat die Mannschaft von Norbert Meier nun schon sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Fürth.

Heinrich Schmidtgal per direktem Freistoß (28.), Bernd Nehrig (70., Foulelfmeter) und Christopher Nöthe (83.) erzielten die Tore für den Spitzenreiter gegen zu harmlose Gäste aus Karlsruhe. Den Fürthern war keine Müdigkeit aus dem Pokalspiel vom Mittwoch anzumerken, zu souverän spielte die Mannschaft von Trainer Mike Büskens das Spiel herunter und kam folgerichtig zu ihren Treffern.

In Düsseldorf entwickelte sich vor 35.000 Zuschauern ein munteres Spiel, in dem die Gastgeber eine Vielzahl von Chancen hatten. Den ersten Treffer schossen allerdings die Gäste aus Braunschweig. Dominik Kumbela kam nach einem schönen Doppelpass mit Dennis Krupke frei zum Schuss und verwandelte sicher (27.). Fortuna antwortete direkt nach der Pause durch den Kopfballtreffer von Thomas Bröker (48.). Die Siegchance vergab Düsseldorfs Jens Langeneke dann per schwach geschossenem Elfmeter, den Eintrachts Keeper Daniel Davari sogar festhalten konnte.

Alemannia Aachen versinkt derweil weiter im Abstiegskampf. Nach der 1:2 (1:1)-Niederlage beim FSV Frankfurt am Freitagabend verpasste Aachen den erhofften Sieg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Frankfurter vergrößerten gar ihren Abstand auf den Relegationsplatz, den Aachen innehat, auf sieben Punkte. Auch der FC Ingolstadt vergrößerte seinen Vorsprung in der Tabelle auf Aachen durch das 1:0 (0:0) beim VfL Bochum. Seit Thomas Oral als Trainer das Zepter in Ingolstadt übernommen hat, geht es mit dem FCI aufwärts. Zudem gewann der TSV 1860 München auswärts bei Aufsteiger Dynamo Dresden 1:0 (0:0). (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar