2. Bundesliga Live-Blog : Darmstadt steigt auf, KSC trifft auf den HSV

Darmstadt 98 hat den Durchmarsch aus der Dritten Liga bis in die Bundesliga geschafft, während Erzgebirge Aue in die Dritte Liga absteigt. Der Karlsruher SC darf und 1880 München muss in die Relegation Mehr zu den Entscheidungen in der Zweiten Liga in unserem Live-Blog.

von
Grenzenlose Freude bei den Lilien. Nach 33 Jahren ist der SV Darmstadt 98 wieder in der Bundesliga.
Grenzenlose Freude bei den Lilien. Nach 33 Jahren ist der SV Darmstadt 98 wieder in der Bundesliga.Foto: rtr

17:22 Uhr: Abpfiff in der Zweiten Liga, der SV Darmstadt 98 schafft tatsächlich die Rückkehr in die erste Bundesliga nach 33 Jahren. Der KSC hat sich für die Relegation qualifiziert und trifft dort auf den Hamburger SV. Erzgebirge Aue hingegen ist trotz der Aufholjagd als Tabellen-17. abgestiegen, 1860 München muss ind er Relegation gegen Holstein Kiel antreten.

17:15 Uhr: TOR! IN! HEIDENHEIM! Aue-Torwart Männel macht das 2:2, per Kopf (88. Minute). Ein Tor noch, dann ist Aue plötzlich in der Relegation. Die Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. Frankfurt (39, -12), 14. Fürth (37, -8), 15. St. Pauli (37, - 11), 16. 1860 München (36, -10), 17. Aue (36, -15).

17:09 Uhr: Tor in Düsseldorf, der FSV Frankfurt geht mit 3:2 in Führung und ist dem Klassenerhalt ganz nah. Die Blitztabelle im Abstiegskampf: 12. Sandhausen (39 , -5), 13. Frankfurt (39, -12), 14. Fürth (37, -8), 15. St. Pauli (37, - 11), 16. 1860 München (36, -10), 17. Aue (35, -16).

17:08 Uhr: Tor in Kaiserslautern: Tabellenführer Ingolstadt gleicht aus, Kaiserslautern damit ganz weit weg vom Relegationsplatz. Die Blitztabelle um den Aufstieg: 2. Darmstadt (59, +18,) 3. Karlsruhe (58, +20), 4. Kaiserslautern (56, +14)

17:07 Uhr: Lebenszeichen von Erzgebirge Aue: Patrick Schönfeld verkürzt per fragwürdigem Elfmeter auf 1:2, Aue braucht noch zwei Tore.

17:05 Uhr: Und auch ein kurzer Blick in den Tabellenkeller: Erzgebirge benötigt drei Tore, um dem direkten Abstieg zu entgehen. Auf dem Relegationsplatz steht derzeit 1860 München. Die Löwen benötigen zwei Tore gegen Aufstiegskandidat KArlsruher, um diesen Platz zu verlassen.

17:00 Uhr: Kurze Übersicht im Kampf um den Aufstieg: Wenn der SV Darmstadt 98 gewinnt, steigt er definitiv in die Bundesliga auf, der 1. FC Kaiserslautern benötigt noch fünf Tore, um den KSC vom Relegationsplatz zu verdrängen. Noch eine Viertelstunde.

16:57 Uhr: Tor in Darmstadt, Der SV Darmstadt 98 geht nach einem direkt verwandelten Freistoß von Tobias Kempe gegen St. Pauli in Führung und klettert zurück auf Platz zwei. Die Blitztabelle um den Aufstieg: 2. Darmstadt (59, +18,) 3. Karlsruhe (58, +20), 4. Kaiserslautern (58, +15). Die Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. Fürth (38, -8), 14. St. Pauli (37, -11), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -10), 17. Aue (35, -17).

16:56 Uhr: Tor in Karlsruhe, der KSC erhöht auf 2:0 durch Manuel Torres.

16:45 Uhr: Tor in Berlin. Union erhöht durch Polter auf 2:0 - ohne Auswirkung auf den Kampf um Auf - und Abstieg.

16:42 Uhr: Tor in Heidenheim, die Gastgeber gehen mit ihrer ersten Torchance in Führung, der Abstieg rückt für Erzgebirge immer näher. Die Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. St. Pauli (38, -10), 14. Fürth (37, -8), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -9), 17. Aue (35, -16).

16:25 Uhr: Und auch ein Blick auf den Abstiegskampf: Aue derzeit auf Platz 17 vor dem Abstieg, 1860 droht die Relegation. Gegner in den Entscheidungsspielen ist Holstein Kiel. Sowohl Aue (0:0 in Heidenheim) als auch 1860 München (0:1 in Karlsruhe) benötigen jedoch nur ein Tor, um die Abstiegsränge zu verlassen. Die Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. St. Pauli (38, -10), 14. Fürth (37, -8), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -9), 17. Aue (36, -15).

16:20 Uhr: Kurzes Zwischenfazit in der Halbzeitpause: Derzeit steigt der KSC direkt in die Bundesliga auf und der 1. FC Kaiserslautern trifft in der Relegation auf den HSV. Wenn Darmstadt jedoch ein Tor schießt, klettert der Aufsteiger auf Platz zwei und der KSC muss in die Relegation.

16:15 Uhr: Leipzig erhöht kurz vor der Pause auf 2:0. Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. St. Pauli (38, -10), 14. Fürth (37, -8), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -9), 17. Aue (36, -15).

16:10 Uhr: Tor in Kaiserslautern: Der FCK geht durch ein Tor von Thommy mit 1:0 in Führung und klettert vorerst auf Platz drei. Die Blitztabelle um den Aufstieg: 2. KSC (58, +19,) 3. Kaiserslautern (58, +15), 4. Darmstadt (57, +17).

15:59 Uhr: Tor in Leipzig, der Lieblingsverein der deutschen Fankultur führt mit 1:0 gegen Fürth. Blitztabelle im Abstiegskampf: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. St. Pauli (38, -10), 14. Fürth (37, -7), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -9), 17. Aue (36, -15).

15:50 Uhr: Und wieder zwei Tore in Düsseldorf: Erst bringt Bebou die Gastgeber in Führung, dann gleicht Kapllani vom Elfmeterpunkt im zweiten versuch aus. In der Tabelle hat sich folglich wieder nichts geändert.

15:46 Uhr: Gleich Zwei Tore in Düsseldorf: Der FSV Frankfurt geht in Führung, bekommt aber fast im Gegenzug den Ausgleich, in der Tabelle verändert sich folglich nichts.

15:39 Uhr: Tor in Karlsruhe, 1860-Verteidiger Bülow klärt eine Flanke in den eigenen Kasten, der KSC führt und klettert auf den direkten Aufstiegsplatz, während 1860 auf den Relegationsplatz zurückfällt. Blitztabelle oben: 2. KSC 3. Darmstadt 4. Kaiserslautern. Blitztabelle unten: 12 Sandhausen (39 , -5), 13. Fürth (38, -6), 14. St. Pauli (38, -10), 15. Frankfurt (37, - 13), 16. 1860 München (36, -9), 17. Aue (36, -15).

15:30 Uhr: Anpfiff zum letzten Spieltag der Zweitliga-Saison. Wir informieren Sie an dieser Stelle, sobald in einem der sechs relevanten Spielen ein Tor fällt und natürlich auch über die Auswirkungen der Treffer.

15:20 Uhr: Auch der Tabellen-16. FSV Frankfurt muss auswärts ran (bei Fortuna Düsseldorf), ebenso Greuther Fürth, dass bei den beliebten Bullen aus Leipzig antreten darf. Plötzlich wieder im Abstiegskampf befindet sich auch Sandhausen, nachdem der SV drei Punkte wegen Verstößen gegen die Lizenzierungsordnung abgezogen bekommen hat. Bei einem Unentschieden in Bochum droht Sandhausen maximal der Relegationsplatz und das auch nur, wenn alle Konkurrenten gewinnen und Frankfurt acht Tore aufholt.

15:10 Uhr: Besonders kompliziert dürfte es für den FC St. Pauli (gegen Darmstadt) und 1860 München (gegen Karlsruhe) werden, die bei den potentiellen Aufsteigern antreten müssen. Der 17. aus Aue hat ebenfalls ein Auswärtsspiel (gegen Aufsteiger Heidenheim). Wenn Erzgebirge Aue in Heidenheim verliert, dann ist der 17. Platz bereits fest vergeben.

14:55 Uhr: Im Tabellenkeller ist der letzte Platz bereits für den VfR Aalen reserviert. Gegen Abstiegsplatz 17 und Relegationsrang 16 spielen heute insgesamt sechs Vereine an. Ein kurzer Blick auf die Tabelle vor dem letzten Spiel: 12. SV Sandhausen (38 Punkte, Tordifferenz -5), 13.Greuther Fürth (37, -6), 14. St. Pauli (37, -10), 15. 1860 München (36, -8), 16. FSV Frankfurt (36, - 13), 17. Erzgebirge Aue (35, -15).

14:45 Uhr: Bei gleicher Punktanzahl und gleicher Tordifferenz zählen übrigens die erzielten Tore. Bei identischem Torverhältnis wird dann der direkte Vergleich nach klassischer Europapokal-Arithmetik herangezogen. Als letztes Differenzierungs-Werkzeug sieht die DFL noch ein Entscheidungsspiel auf neutralem Boden vor.

14:40 Uhr: Für Darmstadt 98 ist die Ausgangslage beim Heimspiel gegen den FC St. Pauli eindeutig: Mit einem Sieg ist der Durchmarsch aus der Dritten in die erste Liga perfekt. Auch der Karlsruher SC hat ein Heimspiel gegen einen Abstiegskandidaten (1860 München), während der 1. FC Kaiserslautern den Tabellenführer aus Ingolstadt empfängt und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen oder vier Tore auf den KSC aufholen muss.

14:30 Uhr: Am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga wird ausnahmsweise mal um 15.30 Uhr angestoßen. Darmstadt 98, der Karlsruher SC und der 1. FC Kaiserslautern würden sich sicherlich gern daran gewöhnen, doch nur einer der drei Vereine darf dem Spitzenreiter aus Ingolstadt direkt in die erste Liga folgen. Die Voraussetzungen im Detail: Darmstadt steht derzeit auf dem begehrten zweiten Platz mit 56 Punkten und einer Tordifferenz von + 17. Auf Relegationsplatz drei steht der KSC (55, +18), den undankbaren vierten Platz belegt der 1. FC Kaiserslautern (55, +14).

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben