2. Bundesliga : St. Pauli patzt - Braunschweig schießt Karlsruhe ab

Sprung auf Platz 1 verpasst: Der FC St. Pauli verliert beim FSV Frankfurt und vergibt die Chance auf die Tabellenführung. Eintracht Braunschweig feiert einen Kantersieg gegen den Karlsruher SC - und stürzt den KSC tiefer in die Krise..

Konnten sich nicht durchsetzen: Christopher Buchtmann und der FC St. Pauli (li.) gegen Denis Epstein und den FSV Frankfurt.
Konnten sich nicht durchsetzen: Christopher Buchtmann und der FC St. Pauli (li.) gegen Denis Epstein und den FSV Frankfurt.Foto: dpa

Der FC St. Pauli hat den zwischenzeitlichen Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hamburger unterlagen am Sonntag beim FSV Frankfurt mit 0:1 (0:0) und rutschten auf Platz vier ab. Somit bleibt der VfL Bochum auf Platz eins, der erst am Montag gegen den TSV 1860 München antritt. Frankfurts Besar Halimi (46.) sorgte mit seinem dritten Saisontreffer am Frankfurter Bornheimer Hang für das Tor des Tages, das für St. Pauli die erste Saisonniederlage bedeutete.

Fortuna Düsseldorf kassierte beim 1. FC Nürnberg mit 0:1 (0:0) die dritte Niederlage in Serie und belegt mit nur einem Zähler den letzten Tabellenplatz. Hanno Behrens (67.) sorgte mit seinem Treffer für den zweiten Saisonsieg der Franken, die sich auf Platz 10 verbesserten.

Eintracht Braunschweig kommt langsam in Fahrt. Die Niedersachsen besiegten den Karlsruher SC nach einer glänzenden Vorstellung mit 6:0 (2:0) und feierten den zweiten Ligasieg in Serie. Durch den überzeugenden Erfolg kletterten die Niedersachsen auf Platz acht. Für den KSC bedeutete die Pleite nach zuletzt zwei Siegen einen herben Dämpfer. Die Tore für die Gastgeber erzielten Emil Berggreen (9./64.), Ken Reichel (43./71.), Dominic Peitz per Eigentor (53.) und Marc Pfitzner (58.) mit einem herrlichen Fallrückzieher. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben