2. Bundesliga-Übersicht : Braunschweig festigt Tabellenführung

Eintracht Braunschweig hat seinen souveränen Vorsprung an der Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga ausgebaut, während Aufsteiger Regensburg gegen den SC Paderborn die vierte Niederlage in Serie kassiert.

Braunschweigs Dominick Kumbela bejubelt seinen Treffer zur 1:0-Führung beim 2:0-Sieg des Tabellenführers über den SV Sandhausen.
Braunschweigs Dominick Kumbela bejubelt seinen Treffer zur 1:0-Führung beim 2:0-Sieg des Tabellenführers über den SV Sandhausen.Foto: dpa

Die ersatzgeschwächten Niedersachsen von Eintracht Braunschweig gewannen am Freitagabend zum Auftakt des zwölften Spieltages gegen den SV Sandhausen mit 2:1 (1:0). Beide Tore für die Eintracht schoss Dominik Kumbela (45. Minute/51.). Für den Abstiegskandidaten schaffte Frank Löning (62.) vor 18.900 Zuschauern lediglich den Anschlusstreffer.

Da dem Tabellenzweite Hertha BSC gleichzeitig nur ein 0:0-Unentschieden gegen Ingolstadt gelang, hat Braunschweig bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Bundesliga-Absteiger. Der Eintracht waren drei Spiele binnen sieben Tagen - inklusive der Pokal-Begegnung gegen den SC Freiburg - anzumerken. In der Schlussphase kamen die Gastgeber, bei denen die Stammspieler Marcel Correia und Kevin Kratz verletzt fehlten, noch einmal in Bedrängnis. Mit Glück und Geschick brachte das Team von Trainer Torsten Lieberknecht den Vorsprung aber über die Zeit.

Jahn Regensburg unterlag am Freitagabend zu Hause dem SC Paderborn 0:2 (0:1) und befinden sich mit weiterhin neun Punkten lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz vor dem SV Sandhausen und dem VfL Bochum auf Rang 15. Die Treffer für die Gäste, die sich durch den Erfolg mit nun 18 Zählern zumindest vorübergehend auf Rang sechs verbesserten, erzielten Philipp Hofmann (13. Minute) und Manuel Zeitz (87.).

In einer schwachen Begegnung vor 5.400 Zuschauern im Jahn-Stadion waren die Gäste die aktivere Mannschaft. Die erste gelungene Aktion der Partie resultierte dann auch gleich in einem Treffer: In der 13. Minute fand eine Flanke von Deniz Naki den Kopf von Hofmann, der sich gegen Thomas Kurz durchsetzte und aus zehn Metern seinen fünften Saisontreffer erzielte.

In Hälfte zwei erhöhte Regensburg zwar das Tempo, zwingende Möglichkeiten erspielte sich das Team von Trainer Oscar Corrochano aber nicht. Die beste Ausgleichschance vergab Francky Sembolo in der 73. Minute, als ihm der Ball alleinstehend vor Paderborns Torhüter Lukas Kruse vor die Füße fiel, er aber über das Spielgerät schlug. Kurz vor Schluss besiegelte Zeitz dann den Auswärtssieg für den SCP. (dapd/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben