2. Liga : Kein Sieger in Karlsruhe

Mit einem späten Remis im Südwestderby haben der Karlsruher SC und der 1. FC Kaiserslautern wertvolle Punkte im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga verschenkt.

Dimitrij Nazarow traf am Samstag in der 89. Minute zum verdienten 2:2 (1:0)-Endstand für den KSC. Der Spanier Manuel Torres hatte den Aufsteiger in der 26. Minute in Führung gebracht. Anschließend schoss aber der ehemalige Karlsruher Simon Zoller seine Saisontore 12 und 13 für den FCK (54./67.). Für die Lauterer war der späte Ausgleich bereits der zweite Rückschlag binnen vier Tagen im Aufstiegsrennen. Der Rückstand auf Platz zwei beträgt jetzt sechs statt nur vier Punkte.

Der VfL Bochum hat sich indes etwas von der Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga absetzen können. Am Samstag bezwang der Revierclub den FC Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) und weist vorerst sechs Punkte Vorsprung zum Relegationsplatz und Dynamo Dresden auf. Richard Sukuta-Pasu (50. Minute) beendete vor 10 225 Zuschauern mit seinem entscheidenden Tor die Negativserie von zuvor sechs sieglosen Bochumer Heimspielen nacheinander. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben