29. Spieltag : Siege für Frankfurt, Nürnberg und Cottbus

Allmählich trennt sich im Abstiegskampf die Spreu vom Weizen. Beste Chancen auf den Klassenerhalt hat Cottbus nach einem Sieg gegen Wolfsburg.

Hamburg (dpa) - Eintracht Frankfurt ist mit einem 4:2 (2:1) bei Arminia Bielefeld ein Befreiungsschlag gelungen. Die Ostwestfalen befinden sich wiederum in größter Abstiegsnot. Auch Alemannia Aachen muss weiter mächtig zittern. Nach dem 0:1 (0:1) beim 1. FC Nürnberg, der sich den zur Uefa-Cup- Teilnahme berechtigenden fünften Rang zurückeroberte, rangiert der Aufsteiger nur drei Zähler vor den Abstiegsrängen. Im nächsten Spiel gegen Bremen muss Aachen zudem auf Sascha Rösler verzichten, der kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte sah.

Cottbus kann fast schon für ein weiteres Jahr in der Bundesliga planen und sogar Richtung UI-Cup schielen. Die Lausitzer überzeugten gegen Wolfsburg. Erneut präsentierte sich das Rumänen-Duo Sergiu Radu (20.) und Vlad Munteanu (56.) mit seinen Treffern als Sieggarant. Den dritten Treffer für Cottbus steuerte Francis Kioyo (57.) bei zwei zu späten Gegentoren von Isaac Boakye (66.) und Cedrick Makiadi (90.) bei. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben