3:0 bei 1860 München : RB Leipzig feiert ersten Sieg in der 2. Bundesliga

Im zweiten Spiel gelingt RB Leipzig der erste Sieg in der Zweiten Liga. Und der 3:0-Erfolg bei 1860 München fiel überdies nach überraschend deutlich aus. Kaiserslautern hingegen verspielte in Sandhausen kurz vor Schluss genauso einen Erfolg wie Darmstadt in Ingolstadt.

Jubel aus der Dose. RB Leipzig fährt den ersten Dreier in Liga zwei ein.
Jubel aus der Dose. RB Leipzig fährt den ersten Dreier in Liga zwei ein.Foto: dpa

Nach 180 Minuten in der 2. Fußball-Bundesliga ist nicht mal mehr der 1. FC Kaiserslautern verlustpunktfrei - die Aufstiegskandidaten offenbaren schon zum Saisonstart ihre Probleme. Die Pfälzer mussten sich am Sonntag mit einem enttäuschenden 1:1 beim SV Sandhausen begnügen. 1860 München kassierte durch das 0:3 gegen RB Leipzig sogar schon seine zweite Niederlage. Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig feierte bereits am Samstag beim 3:0 gegen den 1. FC Heidenheim sein erstes Drei-Punkte-Erlebnis. Vorübergehend neuer Tabellenführer ist der VfL Bochum dank eines 5:1-Kantersieges bei Erzgebirge Aue.

Am Montagabend kann es der 1. FC Nürnberg im Frankenderby bei Greuther Fürth der Konkurrenz vormachen und seine Punkte vier bis sechs einfahren. Ein Erfolg zum Abschluss des zweiten Spieltages könne „einen richtigen Schub für die Saison geben. Wir wissen, dass wir unsere Fans glücklich machen können“, sagte Trainer Valérien Ismaël, der sich vom Nachbarschaftsduell eine Signalwirkung erhofft. Und Wiedergutmachung: Vor rund eineinhalb Jahren verloren die Nürnberger ihr bislang letztes Spiel gegen die Fürther Rivalen.

Der FCK tat gegen Sandhausen lange zu wenig für den zweiten Sieg. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss gelang Alexander Ring zwar die Führung, die der spät eingewechselte Alexander Bieler aber ausglich. „Wir haben uns zu wenig zugetraut, das war nicht gut genug, das reicht nicht“, mäkelte FCK-Coach Kosta Runjaic.

RB Leipzig war in München in allen Belangen überlegen

Die Münchner „Löwen“ enttäuschten noch mehr: Daheim fehlte es gegen Aufsteiger Leipzig an Klasse, um irgendwas zu holen. Yussuf Poulsen, Matthias Morys und Denis Thomalla trafen für in allen Belangen überlegenen Leipziger. „Das war ein katastrophales Spiel“, monierte 1860-Trainer Ricardo Moniz und stellte RB ein prima Zeugnis aus: „Sie sind für mich der Topfavorit auf den Aufstieg“, mutmaßte er.

Aufsteiger Darmstadt 98 war beim FC Ingolstadt dem zweiten Dreier ganz nahe - doch FCI-Joker Karl-Heinz Lappe rettete seinem Team in der dritten Minute der Nachspielzeit noch ein 2:2. Und das nach zweimaligem Rückstand. „Das späte Remis hat natürlich einen faden Beigeschmack, aber ich denke wir haben gezeigt, dass wir in der zweiten Liga angekommen sind“, befand Darmstadts Coach Dirk Schuster. (dpa)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben