3:2-Sieg im Titelkampf : Liverpool schlägt Manchester City

Der FC Liverpool ist seinem ersten Meistertitel seit 24 Jahren ein Stück näher gekommen. Im Topspiel der Premier League siegte Liverpool gegen Manchester City mit 3:2. Emotional wurde es schon vor dem Spiel.

Anfield Roar: Raheem Sterling bejubelt seinen Treffer zum 1:0 für Liverpool. Manchesters Martin Demichelis wirkt genervt.
Anfield Roar: Raheem Sterling bejubelt seinen Treffer zum 1:0 für Liverpool. Manchesters Martin Demichelis wirkt genervt.Foto: Imago

Der FC Liverpool hat sich im Dreikampf um die englische Fußball-Meisterschaft in eine gute Position gebracht. Am Sonntag bezwangen die Reds den direkten Konkurrenten Manchester City in einer packenden Partie 3:2 (2:0) und führen die Tabelle vier Spieltage vor Saisonende mit 77 Punkten an. ManCity (70) ist Dritter, hat allerdings zwei Spiele nachzuholen.

Beim zehnten Sieg in Serie erzielte Raheem Sterling in der sechsten Spielminute das 1:0 für Liverpool. Es war der 100. Saisontreffer des Clubs. Martin Skrtel (26.) erhöhte mit seinem siebten Tor auf 2:0 und ist nun torgefährlichster Verteidiger der Liga.

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser zum Zug. David Silva (57.) und ein Eigentor von Glen Johnson (62.) sorgten für den Ausgleich. Philippe Coutinho (78.) stellte dann Liverpools 3:2-Sieg sicher.

Sollten die Reds die ausstehenden vier Partien gegen Norwich, Chelsea, Crystal Palace und Newcastle gewinnen, wäre die erste Meisterschaft seit 1990 und die insgesamt 19. perfekt.

Vor der Partie wurde auch an der Anfield Road den 96 Todesopfern der Hillsborough-Katastrophe gedacht. Die Tragödie im Stadion von Sheffield jährt sich am 15. April zum 25. Mal. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben