Sport : 3:3 zwischen Olympiakos und Real kurz vor dem Abbruch

Schützenfest bei einem Skandalspiel: Mit sechs Toren zum 3:3 (1:2) in der Champions League begeisterte der Fußball-Thriller Olympiakos Piräus gegen Real Madrid zwar die Fans, stand aber am Rande des Abbruchs. Die Atmosphäre im Athener Olympiastadion war explosiv, die Situation gefährlich. Nach Flaschenwürfen auf Real-Spieler drohte im Spiel der Gruppe E am Mittwochabend zwei Mal der vorzeitige Abpfiff. Dabei hätte die Partie überhaupt nicht angepfiffen werden dürfen: Viele der offiziell 70 468 Zuschauer ignorierten die Warnungen der Verantwortlichen, blieben stur auf Treppen und Gängen sitzen, blockierten damit Zugänge und Fluchtwege.

Acht Tage nach dem Erdstoß in der griechischen Hauptstadt hätte ein starkes Nachbeben in der Betonschüssel eine verheerende Panik auslösen können. Die Fans blieben nur während der Gedenkminute für die 138 Erdbebenopfer ruhig, danach kochte der Hexenkessel Olympiastadion über. Olympiakos-Trainer Dusan Bajevic nannte den Grund für den fehlenden Sieg: "Die Fehler in der Abwehr waren kindisch." Dennoch führten die Griechen gegen den Europa-Champion von 1998 bis zehn Minuten vor Ultimo 3:2 - dann schlug Superstar Raul zu. "Das Unentschieden hat den Geschmack einer Niederlage für meine Mannschaft", bilanzierte Real-Trainer John Toshak.

Nur einmal lag der Favorit gegen den 29-maligen Griechischen Meister in Front: Der Brasilianer Roberto Carlos schoss nach 32 Minuten zum 2:1 für Real ein. Sein Landsmann Giovanni glich zum 2:2 (64.) aus, bevor Zlatko Zahovic (67.) mit dem 3:2 die Hoffnungen von Olympiakos auf einen Auftaktsieg beflügelte. Doch dann kam Raul. Giovanni hatte nach elf Minuten das 1:0 für die Griechen besorgt (1:1 Savio/24.). Mit seinen zwei Toren nahm der Brasilianer Rache an Real. Als Profi des FC Barcelona hatte Giovanni das Madrider Publikum einmal mit einer obszönen Geste gegen sich aufgebracht und wurde danach im Bernabeu-Stadion immer gnadenlos ausgepfiffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben