3. Liga : Karlsruhe und Bielefeld setzen sich ab

Der Karlsruher SC hat am 33. Spieltag der 3. Fußball-Liga seine Tabellenführung durch einen 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Babelsberg verteidigt. Damit misslang am Samstag zugleich der Einstand des Babelsberger Interimstrainers Almedin Civa, dessen Team auf einen Abstiegsplatz abrutschte.

Wie der KSC fuhr auch Verfolger Arminia Bielefeld einen weiteren wichtigen Sieg im Aufstiegskampf ein. Die Arminen gewannen gegen den SV Wehen-Wiesbaden mit 3:1 (1:1) und sind nun seit 13 Spielen in Serie ungeschlagen. Der Bielefelder Fabian Klos baute mit seinem 20. Saisontreffer zudem die Führung in der Torjägerliste aus.

Im Kampf um den Relegationsplatz haben sich der VfL Osnabrück und der 1. FC Heidenheim beim 2:2 (1:1) die Punkte geteilt. Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz wurde kurz vor der Pause wegen Meckerns auf die Tribüne verbannt. Zudem verlor der VfL Tabellenplatz drei an Preußen Münster, das 1:0 (0:0) bei Kickers Offenbach siegte. Heidenheim bleibt Fünfter.

In der Abstiegszone haben sich Rot-Weiß Erfurt durch ein 1:0 (0:0) gegen die SpVgg Unterhaching, die Stuttgarter Kickers mit einem 4:1 (1:1) bei Wacker Burghausen und die Reserve von Borussia Dortmund durch ein 1:0 (0:0) gegen Darmstadt 98 etwas Luft verschafft. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben