• 30:27 im Finale gegen den HSV Hamburg: Die Füchse Berlin gewinnen den EHF-Pokal 2015

30:27 im Finale gegen den HSV Hamburg : Die Füchse Berlin gewinnen den EHF-Pokal 2015

Erster EHF-Pokal-Gewinn für die Füchse Berlin: Im deutschen Finale schlägt die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson den HSV Hamburg mit 30:27 - und macht damit eine alte Enttäuschung vergessen.

Konstantin Igropulo (m.) gegen HSV-Torwart Johannes Bitter.
Konstantin Igropulo (m.) gegen HSV-Torwart Johannes Bitter.Foto: imago

Die Füchse Berlin haben zum ersten Mal den Handball-EHF-Pokal gewonnen. Die Gastgeber besiegten am Sonntag im ersten deutschen Finale seit 2011 den HSV Hamburg mit 30:27 (16:13). Vor einem Jahr hatten die Füchse ebenfalls vor eigenem Publikum beim Final Four nur Platz drei belegt. Als bislang letztes deutsches Team hatten die Rhein-Neckar Löwen 2013 den EHF-Cup gewonnen.

Die besten Schützen für die Berliner waren vor 8206 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle Konstantin Igropulo und Petar Nenadic mit jeweils sechs Toren. Für die Hamburger war Kentin Mahé mit zehn Treffern am erfolgreichsten. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar