35. Meistertitel : Die Wasserfreunde sind beispiellos erfolgreich

Sie waren mal wieder die haushohen Favoriten und sind diesem Umstand mal wieder gerecht geworden: Die Wasserfreunde Spandau sind zum 35. Mal Deutscher Meister.

Marin Restovic von den Wasserfreunden Spandau.
Marin Restovic von den Wasserfreunden Spandau.Foto: imago/Matthias Koch

Es war erwartbar und vielleicht gerade deshalb bemerkenswert: Die Wasserfreunde Spandau haben den Gegner einmal mehr nicht zu leicht genommen und ihren inzwischen 35. Meistertitel gewonnen. Am Sonntag setzten sich die Berliner 11:7 (1:1; 3:4; 5:2; 2:0) gegen den ASC Duisburg durch und gewannen die „Best of 5“-Serie glatt mit 3:0. In der Schwimmsporthalle Schöneberg hatten die Wasserfreunde in den ersten beiden Vierteln Probleme, danach aber zogen die Spandauer davon.

Marin Restovic (3), Marko Stamm, Mehdi Marzouki und Mateo Cuk (je 2), Remi Saudadier und Moritz Oeler (je 1) trafen für den alten und neuen Deutschen Meister. Erfolgreichster Torschütze auf Seiten des ASC Duisburg war Dennis Eidner mit drei Treffern.

Die Berliner dominieren ihren Sport geradezu beispiellos. Das Besondere an dieser 35. Deutschen Meisterschaft ist, dass die Wasserfreunde für diese voluminöse Titelansammlung gerade einmal 38 Versuche benötigten. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar