Sport : 45 Minuten mit Roy Makaay

Der Bayern-Star stürmt heute für die Niederlande

Egon Boesten

Beim FC Bayern München hat Roy Makaay schon mit seinem ersten Einsatz Giovanne Elber, den Stürmerstar des Deutschen Fußball-Meisters, auf die Ersatzbank verdrängt. Ein Schicksal, das der 28-jährige Niederländer von der Auswahl seines Heimatlandes kennt: Bei Nationaltrainer Dirk Advocaat ist Makaay oft nur zweite Wahl. Lediglich 23 Einsätze hat er für die Niederlande bestritten, insofern darf er sich auf heute Abend freuen: Makaay soll beim Testspiel gegen Belgien in Brüssel in der zweiten Halbzeit für Ruud van Nistelrooy (Manchester United) eingewechselt werden. Die Chancen stehen gut, dass der Einsatz von Makaay dann im nächsten Länderspiel 90 statt 45 Minuten dauert: Van Nistelrooy ist am 6. September beim EM-Qualifikationsspiel der Niederlande gegen Österreich wegen zwei Gelber Karten gesperrt.

Advocaat ist mit dem bisherigen Duo Patrik Kluivert (FC Barcelona) und van Nistelrooy unzufrieden. Rafael van der Vaart (Ajax Amsterdam) und van Nistelrooy sollen nun zunächst gegen Belgien stürmen. In der zweiten Halbzeit bekommt dann Makaay neben van der Vaart seine Chance. Kluivert ist aber nicht zweite Wahl; er soll in Brüssel hinter dem Spitzenduo als Vorlagengeber fungieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben