Sport : 47 Minuten lang schon Meister

Barcelona steht kurz vor dem Titelgewinn

Barcelona – In Spanien steht der FC Barcelona kurz vor dem Gewinn seines 20. Meistertitels. Dem traditionellen Rivalen Real Madrid bleibt einen Spieltag vor Saisonende nur noch eine theoretische Chance auf die Tabellenspitze. Die Katalanen haben es nach dem 3:2-Erfolg beim Tabellenvierten FC Sevilla selbst in der Hand, am nächsten Wochenende mit einem Sieg im heimischen Camp-Nou-Stadion über den Abstiegskandidaten Real Valladolid die Titelverteidigung perfekt zu machen. Und niemand zweifelt an einem Sieg von Barcelona.

In Madrid dagegen schlichen die „Königlichen“ trotz eines 5:1-Sieges über Athletic Bilbao mit gesenkten Köpfen vom Platz. „Real hat den Titel virtuell verloren“, schrieb das Sportblatt „Marca“. Die Madrilenen (95 Punkte) liegen einen Punkt hinter Barça (96). Sie müssen jetzt nicht nur ihre Partie beim FC Málaga gewinnen, sondern auch auf eine Niederlage des Tabellenführers hoffen. „So lange es noch einen Funke Hoffnung gibt, werden wir uns daran klammern“, sagte Reals Generaldirektor Jorge Valdano.

Barça war am Samstagabend 47 Minuten lang rechnerisch Spanischer Meister gewesen. Lionel Messi, Bojan Krkic und Pedro hatten Barcelona in Sevilla 3:0 in Führung geschossen. Real schien derweil alle Hoffnung aufgegeben zu haben und fiel in der Partie gegen Bilbao beim Stand von 1:1 in eine Art Lethargie. Erst nachdem der FC Sevilla mit zwei Toren in drei Minuten durch Frédéric Kanouté und Luis Fabiano auf 2:3 verkürzt und Barça in Bedrängnis gebracht hatte, drehten im Bernabéu-Stadion die Madrilenen auf und schossen in der Schlussphase noch ein 5:1 gegen das in Unterzahl spielende Bilbao heraus. Damit hielten sie den Titelkampf zumindest rechnerisch offen. Karim Benzema erzielte das 100. Saisontor des Rekordmeisters. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben