5. Wettkampftag : Was in der Nacht geschah: Phelps hakt Arbeitsplan weiter ab

Jeden Morgen um acht an dieser Stelle: Zusammenfassung und Ausblick zum Tag. Heute mit Phelps' olympischem Arbeitsplan, mehr Gold und weiteren Weltrekorden.

Juliane Schäuble
Phelps
Goldener geht's nicht. Superstar Michael Phelps.Foto: AFP

Als überragender Superstar, Schwimmautomat und Jahrhundertereignis galt er schon länger. Seit heute Nacht ist Michael Phelps nun auch noch der größte Olympionike aller Zeiten. Der 23-jährige US-Schwimmer hat geschafft, was in der 112-jährigen Geschichte der Olympischen Spiele noch niemandem vor ihm gelungen ist: Mit insgesamt nun elf Goldmedaillen seit Athen 2004 führt er die "ewige Bestenliste" an. Fünfmal Gold hat er sich allein bei diesen Spielen bislang gesichert, Nummer vier und fünf in dieser Nacht.
 
Nur eine Stunde nach seinem Erfolg über 200 Meter Schmetterling in Weltrekordzeit gewann Michael Phelps auch mit der 4x200-Meter-Freistil-Staffel der USA. Und natürlich war er auch hier wieder an einer neuen Weltbestzeit beteiligt: Das amerikanische Quartett mit Phelps, Ryan Lochte, Ricky Berens und Peter Vanderkaay blieb über diese Distanz erstmals unter der Sieben-Minuten-Marke.

Beeindruckend liest sich das olympische Programm des Schwimmstars aus Baltimore, Stress oder Ermüdungserscheinungen scheint Phelps nicht zu kennen. Insgesamt 17 Starts absolviert er im „Wasserwürfel“ von Peking, vorausgesetzt, er erreicht jedes Mal das Finale, woran ernsthaft keiner zweifelt. Wie er das durchhält? Mit: „Pasta und Pizza und lange schlafen“. Läuft alles nach Plan, hat Phelps am Sonntagmorgen den Rekord seines Landsmannes Mark Spitz mit siebenmal Gold 1972 in München gebrochen: Acht Goldmedaillen sind das große Ziel. Derzeit sieht alles danach aus, als ob dieser Plan aufgeht.

Was Phelps noch vorhat (alles in MESZ): 
Mittwoch, 13. August, 14.15 Uhr: Vorlauf 200 m Lagen
Donnerstag, 14. August,  05.05 Uhr Halbfinale 200 m Lagen. 13.40 Uhr: Vorlauf 100 m Schmetterling
Freitag, 15. August, 4.45 Uhr: Finale 200 m Lagen. 5.15 Uhr Halbfinale 100 m Schmetterling - abends frei
Samstag, 16. August, 4.05 Uhr: Finale 100 m Schmetterling - abends frei
Sonntag, 17. August, 4.55 Finale 4 x 100 m Lagen - Feierabend

Was Phelps schon hinter sich hat:
Samstag, 9. August: Abends Vorlauf 400 m Lagen
Sonntag, 10. August: Morgens Finale 400 m Lagen. Abends Vorlauf 200 m Freistil
Montag, 11. August: Morgens Halbfinale 200 m Freistil. Finale 4 x 100 m Freistil. Abends Vorlauf 200 m Schmetterling
Dienstag, 12. August: Morgens Finale 200 m Freistil. Halbfinale 200 m Schmetterling
Mittwoch, 13. August: Morgens Finale 200 m Schmetterling. Finale 4 x 200 m Freistil

Das deutsche Team hat nach dem gestrigen "goldenen Dienstag" heute ebenfalls viel vor. Dabei ruhen vor allem auf den Degen- beziehungsweise Florettfechter große Hoffnungen. Allerdings ist mit Florett-Weltmeister Peter Joppich am Morgen bereits ein Favorit ausgeschieden.

Beim Einzelzeitfahren kann nur noch Stefan Schumacher über 47,6 Kilometer den Sprung aufs Treppchen schaffen. Judith Arndt und Hanka Kupfernagel haben am Morgen auch im zweiten Anlauf eine Medaille bei den olympischen Rad-Wettbewerben verpasst. Bereits im Straßenrennen vor drei Tagen hatten sie enttäuschend abgeschnitten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben