69:61-Sieg bei Artland Dragons : Alba Berlin erreicht Play-off-Finale

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat am Dienstagabend im vierten Spiel der Halbfinalserie gegen die Artland Dragons die vorzeitige Entscheidung geschafft und steht erstmals seit 2011 wieder im Playoff-Finale.

Berlins Reggie Redding (r.) im Zweikampf mit Quakenbrücks Brandon Thomas.
Berlins Reggie Redding (r.) im Zweikampf mit Quakenbrücks Brandon Thomas.Foto: DPA

Alba Berlin steht erstmals seit 2011 wieder im Playoff-Finale der Basketball Bundesliga. Der Pokalsieger gewann am Dienstagabend bei den Artland Dragons mit 69:61 (36:29) und entschied die Best-of-Five-Serie des Halbfinals mit 3:1 für sich. Bester Werfer bei den Berlinern war Leon Radosevic mit elf Punkten. Bei den Gastgebern konnten auch 26 Zähler von Brandon Thomas das Ausscheiden nicht verhindern. Im Endspiel treffen die Berliner von diesem Sonntag an auf den Gewinner der zweiten Halbfinalserie zwischen Bayern München und Vizemeister EWE Baskets Oldenburg.

Beide Teams starteten in der Artland-Arena sehr nervös und ließen anfangs viele Chancen aus. Es dauerte etwas mehr als vier Minuten, ehe Antonio Graves die Gastgeber per Dreier in Führung brachte. Nach ausgeglichenen erstem Viertel setzten sich die Berliner im zweiten Abschnitt erstmals etwas ab und führten zwischenzeitlich mit elf Punkten (35:24).

Die Dragons ließen sich aber nicht abschütteln. Bis zur Pause hatten sie den Rückstand auf sieben Zähler reduziert, im dritten Viertel kamen die Niedersachsen auf zwei Punkte heran (40:42). Zum Ausgleich reichte es für die Dragons nicht. Immer wenn sie dran waren, hatten die Berliner die passende Antwort parat. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar