7:9 gegen China : Wieder Niederlage für deutsche Curlerinnen

Die deutschen Curling-Frauen haben beim Olympia-Turnier in Vancouver einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Im Vorrundenspiel gegen China kassierte das Team von Skip Andrea Schöpp ein 7:9 nach Extra End.

Nach der dritten Niederlage in Serie müssen die Spielerinnen vom SC Riessersee um die erhofften Teilnahme am Halbfinale bangen. Um die Medaillenrunde sicher zu erreichen, darf sich die Auswahl in den verbleibenden vier Partien fast schon keine Niederlage mehr erlauben. Nach den Auftakterfolgen gegen die USA und Russland hatte es vor dem China- Spiel schon Niederlangen gegen Kanada und Großbritannien gegeben.

In den verbleibenden Spielen gegen Dänemark und Japan am 21. Februar und zum Vorrundenabschluss gegen die Schweiz am 23. Februar stehen Schöpp und ihre Kolleginnen nun unter Druck. Gemeinsam mit den USA und der Schweiz belegt man mit 2:3 Punkten Rang sechs im Zehnerfeld. Soll der Traum von der ersten olympischen Medaille in Erfüllung gehen, muss mindestens Platz vier erreicht werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben