7. Spieltag : Bremen überrollt Bochum

Werder Bremen hat mit einer eindrucksvollen Vorstellung beim VfL Bochum die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga erobert. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf demontierte den Aufsteiger mit 6:0.

Bochum - Vor 31.000 Zuschauern erzielten Aaron Hunt (7.), Christian Schulz (60.), Jurica Vranjes (76.) Diego (77.), Clemens Fritz (88.) und Naldo (90.) die Treffer für die Gäste, die zum zehnten Mal in Folge gegen Bochum ungeschlagen blieben. Der VfL liegt nach der fünften Niederlage im siebten Saisonspiel weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz.

VfL-Coach Marcel Koller hatte die Mannschaft, die vor zwei Wochen bei Alemannia Aachen unglücklich mit 1:2 verloren hatte, nur auf einer Position verändert. Anstelle von Pavel Drsek agierte Heiko Butscher in der Innenverteidigung. Bremens Coach Schaaf vertraute Kapitän Frank Baumann, der seine Achillessehnenprobleme rechtzeitig überwunden hatte.

Frühe Führung durch Hunt

Die Gäste legten in der ersten halben Stunde ein hohes Tempo vor, das den VfL beeindruckte. Schulz scheiterte zwar mit einem Flachschuss aus zwölf Metern noch am Außennetz (4.). Doch bereits die nächste Aktion hatte die Bremer Führung zur Folge. Diego hatte Torsten Frings in halblinker Position frei gespielt. Dessen Linksschuss aus acht Metern parierte VfL-Schlussmann Peter Skov-Jensen ebenso wie den Nachschuss Diegos. Im dritten Anlauf brachte Hunt den Ball dann aber im Bochumer Netz unter (7.).

Bochum präsentierte sich in der ersten Halbzeit schwach und kam nur zu einer Torchance. Der Ex-Bremer Christoph Dabrowski setzte sich dabei gegen Per Mertesacker und Clemens Fritz durch, seinen Abschluss parierte Bremens Torwart Tim Wiese allerdings sicher (15.). Ansonsten dominierte Werder, verpasste es aber, bei Möglichkeiten von Hunt (21.), Baumann (23.) und Diego (27.) den Spielstand entsprechend anzupassen.

Schützenfest in der zweiten Halbzeit

Im zweiten Durchgang ließ Bremen den Platzherren zwar etwas mehr Raum, behielt die Partie jedoch unter Kontrolle. Nachdem Skov-Jensen gegen Miroslav Klose per Blitzreaktion das 0:2 verhindert hatte (48.), verfehlte Tomasz Zdebel mit einer Direktabnahme von der Strafraumgrenze das Werder-Tor um einen halben Meter (54.).

Statt des schmeichelhaften Ausgleichs fiel der zweite Bremer Treffer. Bochums Innenverteidiger Marcel Maltritz lenkte eine Ecke von Frings unfreiwillig zu Schulz, der aus kurzer Distanz vollstreckte (60.). Wiese verhinderte bei einem Versuch von Zvjezdan Misimovic von der Strafraumgrenze den möglichen Anschlusstreffer (61.), ehe die Gäste in der Schlussphase alles klar machten.

Zunächst senkte sich ein von Philipp Bönig abgefälschter Schuss des eingewechselten Vranjes hinter Skov-Jensen zum 0:3 ins Netz (76.). Dann düpierte Diego die Überbleibsel einer sich auflösenden Bochumer Hintermannschaft mit einem Solo zum 0:4 (77.). Anschließend markierte Fritz aus 14 Metern das 0:5 (88.), ehe Naldo mit einem fulminanten Freistoß aus 24 Metern den 0:6-Endstand herstellte (90.). (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben