76:61 über Bonn : Alba feiert fünften Sieg in Folge

Alba Berlin geht im Dauerduell mit den Baskets Bonn wieder in Führung. Im dritten Spiel gegen die Bonner siegten die Berliner im Eurocup-Rückspiel mit 76:61.

von
Albas Reggie Redding zieht zum Korb gegen Bonn.
Albas Reggie Redding zieht zum Korb gegen Bonn.Foto: imago

Vor Spielbeginn fasste Alba Berlins Hallensprecher noch einmal zusammen. „Es gibt zehn Vorrunden-Spieltage, man muss unter die ersten drei. Dann eine Zwischenrunde mit acht Vierergruppen, aus denen sich die ersten beiden Mannschaften fürs Achtelfinale qualifizieren“, erklärte er den 8110 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof. „Ich hoffe, Ihr habt gut zugehört – ich frage das nachher ab.“ Es sieht so aus, als würden die Fans der Berliner Basketballer noch eine Weile Zeit haben, um sich mit dem Eurocup-Modus vertraut zu machen. Am Mittwochabend besiegte Alba die Baskets Bonn 76:61 (37:33) und rückte der Zwischenrunde näher. Mit 5:1-Siegen liegen die Berliner punktgleich mit Dünkirchen an der Spitze der Gruppe D, die Franzosen besiegten Rom 74:64 (35:31).
Es dauerte bis kurz vor der Halbzeitpause, ehe die Gastgeber erstmals in Führung gingen. Zuvor hatte sich Alba gegen die Bonner Defensive schwer getan. Daran änderte sich in der zweiten Hälfte zunächst nur wenig, auch wenn das Spiel auf beiden Seiten intensiver wurde. Der entscheidende 12:2-Lauf gelang den Berlinern zu Beginn des Schlussviertels, mit zwei Dreipunktewürfen maßgeblich daran beteiligt war einmal mehr Albas Topscorer David Logan (16 Punkte). Auch Levon Kendall wusste mit zehn Punkten und zehn Rebounds zu gefallen, Trainer Sasa Obradovic konnte sich über den fünften Sieg in Folge freuen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben