Sport : A1 GRAND PRIX

-

Gründer Scheich Maktoum nennt es die „WM des Rennsports“: Bei der neuen Serie A1 gibt es keine Fahrerwertung.

25 Nationen kämpfen in 520PS-Autos, die in den Landesfarben lackiert sind, um den Sieg. Nach dem ersten von zwölf Läufen führt Brasilien durch den Erfolg von Nelson Piquet jr. Für Willi Webers deutsches Team fahren Ex-DTM-Pilot Timo Scheider und Adrian Sutil . Heute (ab 13.30 Uhr, live bei Premiere) findet der zweite Lauf auf dem Lausitzring statt. Tickets gibt es ab 25 Euro. chh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben