Sport : „Ab heute halte ich den Mund“

Andreas Neuendorf über vergebene Chancen

-

Herr Neuendorf, Sie haben frei vor dem Tor die Chance zum 2:0 vergeben.

Das hat keiner gesehen, oder?

Doch.

Früher habe ich mich bei anderen auch manchmal gefragt: Ui, warum macht der den Ball nicht rein? Ab heute halte ich meinen Mund.

Haben Sie eine Erklärung für ihren Fehlschuss?

Da gibt es keine Erklärung. Den muss ich einfach machen. Dann hätten wir ein ganz anderes Polster gehabt und hätten das Spiel ganz anders gestalten können. So wie in Hannover oder in Freiburg, wo wir jeweils drei Tore geschossen haben und am Ende als Sieger vom Platz gegangen sind.

Heute hat ihre vergebene Chance den Sieg gekostet. Haben Sie den Ball nicht richtig getroffen?

Ich habe ihn ganz leicht gestreift. Das Zuspiel von Arne Friedrich kam genau richtig, aber vielleicht war ich schon zu weit vorne. Als ich Jörg Stiel …

… den Gladbacher Torhüter …

… habe anfliegen sehen, wollte ich den Ball genau in die linke Ecke setzen. Ich habe dann wohl zu sehr auf den Torhüter geachtet, und nicht mehr so genau auf den Ball. Ein Stürmer hält einfach den Fuß hin und macht ihn rein.

Aufgezeichnet von Stefan Hermanns.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben