Abgang : Hertha verleiht Rodnei

Der 23 Jahre alte Brasilianer hat einen Vertrag in Kaiserslautern unterschrieben. Dort spielt er bis 2010 - eine Kaufoption erhält der Zweitligist aber nicht.

Mannschaftsvorstellung Hertha BSC Berlin
Rodnei, 23, spielte neunmal für Hertha in der Bundesliga.Foto: ddp

BerlinDer brasilianische Abwehrspieler Rodnei verlässt Hertha BSC. Er wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis zu Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der 23-Jährige erhält einen Vertrag bis 2010 ohne Kaufoption. Für Hertha hatte Rodnei neunmal in der Bundesliga gespielt, in Kaiserslautern wird er zusammen mit seinem ehemaligen Berliner Kollegen Srdjan Lakic spielen. „Rodnei ist ein vielseitiger Spieler mit hoher Qualität als wichtige Alternative im Defensivbereich, die uns bisher fehlte“, sagte Stefan Kuntz, Vorstandsvorsitzender bei Kaiserslautern.

Aus Sicht der Berliner hängt der Transfer wohl mit der Verpflichtung des serbischen Innenverteidigers Nemanja Pejcinovic zusammen, die Hertha am späten Freitagabend bekannt gab. Zu Beginn der Vorbereitung hatte Trainer Lucien Favre Rodnei noch als einen möglichen Vertreter für den zu Hoffenheim gewechselten Josip Simunic genannt. Nun hat der Trainer seine Meinung offenbar geändert.

Rodnei war vor der vergangenen Saison vom polnischen Erstligisten Jagiellonia Bialystok zu Hertha gewechselt. Während er in der Hinrunde nicht zum Einsatz kam, absolvierte er in der Rückrunde ein paar gute Spiele. Vor allem seinen ersten Einsatz haben die Fans noch im Gedächtnis: Im vollen Olympiastadion schickte Favre ihn gegen Bayern München aufs Feld. Rodnei spielte auf der linken Außenbahn abwechselnd gegen Franck Ribéry und Bastian Schweinsteiger. Und Rodnei spielte stark – Hertha siegte 2:1. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben