• Abgetaucht zum Abschluss Trotz Niederlagen sind deutsche Wasserballer für EM qualifiziert

Sport : Abgetaucht zum Abschluss Trotz Niederlagen sind deutsche Wasserballer für EM qualifiziert

-

Hamburg/Kiew (dpa). Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Auswahlmannschaften des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Der DSV wird bei den Wasserball-Europameisterschaften im Juni in Slowenien mit beiden Nationalteams vertreten sein. Beim Turnier in Kiew qualifizierten sich die Männer mit dem 8:3 am Samstag gegen Frankreich vorzeitig für die EM. Zum Abschluss gab es für das Team von Bundestrainer Hagen Stamm am Sonntag eine 3:8 (1:3, 1:3, 1:2, 0:0)-Niederlage gegen die Niederlande. Auch den Frauen war das Ticket beim Turnier in Hamburg vor der letzten Partie nicht mehr zu nehmen. Im Kampf um den Turniersieg unterlag Deutschland den Griechinnen am Sonntag 2:11 (0:2, 1:4, 0:3, 1:2).

Bundestrainer Stamm war mit Platz drei zwar zufrieden, haderte aber mit dem Finale: „Das 3:8 gegen die Niederlande war eine desolate Leistung.“ Für Deutschland war in den fünf Spielen Marc Politze (Wasserfreunde Spandau 04) mit elf Toren bester Spieler. Bei den Frauen war Barbara Bujka (Bayer Uerdingen) mit sechs Treffern im Turnier die herausragende Spielerin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar