• Absage wegen mildem Wetter: Ruhpolding soll im Biathlon-Weltcup für Oberhof einspringen

Absage wegen mildem Wetter : Ruhpolding soll im Biathlon-Weltcup für Oberhof einspringen

In Oberhof wird der Weltcup im Januar wegen milder Temperaturen ausfallen. Jetzt wird geprüft, ob Ruhpolding ein Ersatz wäre.

Volles Rohr. In Oberhof konnten auch Schneekanonen den Weltcup nicht retten
Volles Rohr. In Oberhof konnten auch Schneekanonen den Weltcup nicht rettenFoto: Imago

Ruhpolding soll für den abgesagten Biathlon-Weltcup in Oberhof vom 7. bis zum 10. Januar einspringen. „Wir prüfen derzeit alle Möglichkeiten, wie der Weltcup in Deutschland gehalten werden kann“, sagte der Pressesprecher des Deutschen Skiverbandes, Stefan Schwarzbach, am Dienstagabend.

Wenn der Gemeinderat von Ruhpolding mitziehe und der Weltverband IBU zustimme, könne die endgültige Entscheidung am 27. Dezember fallen. Der Weltverband hatte zuvor mitgeteilt, dass die Rennen aufgrund der milden Temperaturen nicht wie geplant im thüringischen Oberhof ausgetragen werden können. Oberhof war als vierte Weltcup-Station nach Östersund, Hochfilzen und Pokljuka vorgesehen.

Wie zuvor in Oberhof soll auch in Ruhpolding Kunstschnee die Bedingungen verbessern. „Ich denke, dass in Ruhpolding auch angesichts der über den Sommer gelagerten Schneereserven und der prognostizierten Minustemperaturen ab Mitte kommender Woche gute Bedingungen geschaffen werden“, sagte Schwarzbach. In Ruhpolding soll neben der Ersatzveranstaltung auch der fünfte Saison-Weltcup planmäßig vom 13. bis 17. Januar über die Bühne gehen.

Auch IBU-Weltcupdirektor Borut Nunar favorisiert eine Verlegung innerhalb Deutschlands. „Es wäre schon gut, wenn der Weltcup in Deutschland ausgetragen würde, auch aus logistischen Gründen“, sagte der Slowene der Tageszeitung „Freies Wort“. Die deutschen Athleten hoffen natürlich auf einen zusätzlichen Heimbonus, obwohl es auch in der Fremde zuletzt sehr erfolgreich gelaufen war.

Oberhof war seit 1984 insgesamt 24 Mal Weltcup-Ausrichter. Allerdings musste der Ort in Thüringen ebenfalls wegen Schneemangels die Rennen 1990 im österreichischen Walchsee und drei Jahre später im Südtiroler Ridnaun austragen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar