Sport : Acht Jahre Sperre

-

Die amerikanische Sprinterin Michelle Collins ist wegen Dopings für acht Jahre gesperrt worden. Die 33 Jahre alte 200m- Hallenweltmeisterin von 2003 wurde im Zusammenhang mit dem Skandal um das kalifornische Balco-Labor für schuldig befunden, ohne jemals positiv getestet worden zu sein . Damit ist Collins die erste Athletin, die ohne belastende Probe gesperrt wurde, teilte die amerikanische Anti-Doping-Agentur USADA mit. Die USADA ermittelte durch Verhöre, dass Collins über mehrere Jahre das Blutdopingmittel Erythropoietin (Epo) sowie das Designersteroid Tetrahydrogestrinon (THG) eingenommen hatte, um ihre Leistung zu steigern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben