Sport : Afghanistan rennt wieder mit

-

(dpa). Die afghanische Sprinterin Lima Azimi hat mit ihrem Start im 100m-Vorlauf am Samstag eine zwölfjährige Abstinenz ihres Landes bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften beendet.

Allerdings hatte der Auftritt der 22-Jährigen aus Kabul nur symbolischen Charakter: Mit langen Jogginghosen wurde sie in 18,37 Sekunden Letzte ihres Rennens und kam knapp sieben Sekunden hinter der WM-Favoritin Kelli White aus den USA ins Ziel. Bei der WM 1991 in Tokio war zuletzt eine Athletin aus Afghanistan am Start.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben