Afrika-Cup : Aubameyang scheitert mit Gabun

Pierre-Emerick Aubameyang ist mit Gabun in der Vorrunde des Afrika-Cups überraschend ausgeschieden.

Der Fußball-Profi von Borussia Dortmund unterlag am Sonntag in Bata im letzten Spiel der Gruppenphase mit dem Titelmitfavoriten dem Gastgeber Äquatorialguinea mit 0:2 (0:0). Javier Balboa in der 59. Minute per Elfmeter und Ivan Salvador Edu (86.) erzielten die Tore.

In der Gruppe A rutschte Gabun (3 Punkte) mit Kapitän Aubameyang durch die zweite Niederlage nacheinander auf den dritten Platz ab. Äquatorialguinea (5) schob sich unterdessen vorbei auf Rang zwei und machte damit den Einzug ins Viertelfinale perfekt.

Ungeschlagen zog Kongo-Brazzaville (7) in die Runde der besten Acht ein. Der Außenseiter feierte parallel zu Gabuns Niederlage einen 2:1 (0:0)-Erfolg gegen den Gruppenletzten Burkina Faso. Thievy Bifouma (51.) und Fabrice Ondama (88.) erzielten die Tore für Kongo-Brazzaville. Der frühere Bundesliga-Profi Aristide Bancé hatte für Burkina Faso in der 86. Minuten den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar