Afrika-Cup : Elfenbeinküste schlägt Ghana im Elfmeterschießen

Mit 9:8 schlägt die Elfenbeinküste das Team von Ghana im Elfmeterschießen und gewinnt damit den Afrika-Cup.

Eine Szene vor dem Tor von Ghana während des Spiels. Foto: Amr Abdallah Dalsh/Reuters
Eine Szene vor dem Tor von Ghana während des Spiels.Foto: Amr Abdallah Dalsh/Reuters

Die Elfenbeinküste hat zum zweiten Mal den Afrika-Cup gewonnen. Das Fußball-Team der Elefanten setzte sich am Sonntagabend in Bata mit 9:8 im Elfmeterschießen gegen Ghana durch und wiederholte seinen Triumph von 1992. Schon vor 23 Jahren hatte die Elfenbeinküste gegen Ghana mit 11:10 im Elfmeterschießen gewonnen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es am Sonntagabend in Bata wie damals 0:0 gestanden. Zum Helden des Sieger-Teams wurde Torwart Boubacar Barry, der den Strafstoß von Ghana-Keeper Brimah Razak parierte und dann selbst verwandelte. Ghana muss somit weiter auf den ersten Sieg beim Kontinental-Turnier seit 1982 warten.

(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben