Sport : Agassi scheitert bei French Open in Runde eins

-

Paris Der Qualifikant Jerome Haehnel hat bei den French Open in Paris für eine Sensation gesorgt. Der Franzose besiegte in seinem ersten Grand-Slam-Match den großen Favoriten André Agassi am Montag mit 6:4, 7:6 (7:4), 6:3 und fügte dem French-Open-Sieger von 1999 die erste Erstrunden-Niederlage in Roland Garros seit 1998 zu.

„Meine Vorstellung spricht für sich“, sagte der konsternierte Agassi. „Ich wünschte, ich hätte eine Entschuldigung. Aber es gibt keine Erklärung dafür, wie ich gespielt habe.“ Haehnel, in der Weltrangliste 265 Plätze niedriger eingestuft als Agassi, führte den achtmaligen Sieger eines Grand-Slam-Turniers mit seinem unbekümmerten Spiel vor. Der 23-Jährige hatte zuvor nur bei unterklassigen Turnieren gespielt. Nach 37 Minuten hatte Haehnel den ersten Satz 6:4 gewonnen, im zweiten Durchgang ließ er nicht eine Breakchance für Agassi zu.

Die Deutsche Juli Schruff aus Augsburg schied ebenso in der ersten Runde aus wie Anca Barna aus Nürnberg. Schruff verlor gegen die Russin Dinara Safina mit 5:7, 7:6 (7:2), 3:6, Barna hatte beim 2:6, 2:6 gegen Magdalena Melejewa aus Bulgarien keine Chance und scheiterte in Paris zum vierten Mal hintereinander in der ersten Runde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar