AHORNBlätter (11) : Unendliche Weite

Wolfram Eilenberger plant eine große Reise: Von Toronto mit dem Zug nach Vancouver - wenn auch erst im nächsten Sommer.

Wolfram Eilenberger
322464_0_ce633c54.jpg

Wenn ich ehrlich bin, war es eher als Scherzfrage gedacht. Aber Stephen, der zweifellos entspannteste Bahnkartenverkäufer der westlichen Welt, sieht keinerlei Anlass zur Belustigung. "Soso, nach Vancouver wollen sie fahren, mit dem Zug." Ja, frisch nach Kanada gezogen, das Land sehen, seine unendliche Weite, und wenn möglich noch etwas von den Olympischen Spielen, fasele ich nervös. Stephen nickt: "Abfahrt am Samstag zehn Uhr abends hier in Toronto, Ankunft Mittwochmorgen in Vancouver." Drei Tage, vier Nächte, ohne Umsteigen, Abteilplatz für 440 Dollar. Und es gibt wirklich Leute, die das tun? "Aber ja", sagt Stephen, "Sie würden sich wundern, gerade ältere Menschen mögen das." Trotzdem würde er mir die Koje mit Vollpension empfehlen, im Angebot ab 880 Dollar (600 Euro).

Erst durch die Felder Ontarios, dann an den Seen Manitobas vorbei, durch die Steppen von Saskatchewan, unter dem weiten Himmel Albertas entlang, durch die Rocky Mountains bis an die Pazifikküste. Eine wahrhaft olympische Erfahrung. Wo sie doch derzeit im ganzen Land mit gleicher Kraft zu spüren sein soll, diese neue patriotische Begeisterung. Als ob Kanada erst in diesen Tagen begreift, was es heißen könnte, eine Nation zu sein. Das will ich Stephen auch noch fragen, ob im Kanadischen wirklich kein inhaltlicher Unterschied zwischen "nationalism" und "patriotism" existiert – in meiner Heimat gebe es den nämlich durchaus. Stephen denkt lange nach: "Nein, ich sehe da eigentlich keinen Unterschied." Wie jung es ist, dieses Land. Und wie unschuldig.

"Wann, sagten Sie, fährt der Zug ab?" "Zehn Uhr, in drei Stunden", wiederholt Stephen. Noch lange stehe ich in der Säulenhalle des Bahnhofs von Toronto – und freue mich auf den Tag im nächsten Sommer, an dem tatsächlich ich in diesen Zug steigen werde. 


Wolfram Eilenberger ist Philosoph, Schriftsteller und langjähriger Kolumnist des Tagesspiegel ("Live aus dem Elfenbeinturm"). Er lebt, schreibt und lehrt in Toronto, Kanada und schreibt im Wechsel mit Benedikt Voigt die Kolumne "AHORNBlätter".

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar