Alba Berlin : Alba Berlin verpflichtet Center Kenny Adeleke

Der 25-jährige Nigerianer soll die Lücke füllen, die die Verletzung von Patrick Femerling hinterlassen hat. Gegen Maccabi Tel Aviv wird Adeleke aber noch fehlen.

Der lang ersehnte neue Center hat bei Alba unterschrieben – und wird den Berlinern am Donnerstag in der Europaliga bei Maccabi Tel Aviv doch fehlen. Dabei kennt Andrew Adeleke, genannt Kenny, Albas Gegner besonders gut: 2006/07 spielte er in Israel für Hapoel Galil Elyon, nachdem das NBA-Team Seattle Supersonics ihn vor Saisonbeginn aus dem Kader gestrichen hatte. Doch Adeleke, der bei Alba einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hat, kommt erst in den nächsten Tagen nach Berlin und muss den Medizin-Check absolvieren. Bei seinem letzten Klub, Akademik Sofia, hatte sich der 25-jährige Nigerianer leicht an der Achillessehne verletzt.

„Eine Nachverpflichtung zu diesem Zeitpunkt in der Saison ist immer schwierig, erst recht auf der Center-Position, wo die Auswahl gering ist“, sagte Trainer Luka Pavicevic. „Wir sind überzeugt, den besten Mann im Rahmen unserer Möglichkeiten gefunden zu haben.“ Der Deutsche Meister reagiert damit auf die langfristige Knieverletzung seines Kapitäns Patrick Femerling. Da sein Stellvertreter Adam Chubb häufig mit Foulproblemen zu kämpfen hat, stand Alba in den vergangenen Monaten immer wieder ohne echten Center auf dem Feld. Aleksandar Nadjfeji und Dragan Dojcin mussten unter dem Korb aushelfen. Adeleke soll nun helfen, gegen Europas Topteams zu bestehen und den Meistertitel zu verteidigen.

Alba Berlin wurde sich gerade noch rechtzeitig mit Adeleke einig – am Dienstagabend endete in der Europaliga die Meldefrist. Obwohl er mit 2,05 Meter zehn Zentimeter kleiner ist als Femerling, kann Adeleke auf exzellente Reboundwerte verweisen: Im Schnitt holte er in der bulgarischen Liga neun, im Eurocup 13 Rebounds. 2007/08 war er im Trikot von Banvit Basketbol der zweitbeste Rebounder der türkischen Liga.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben