Alba Berlin : Mamic trainiert wieder

Nur vier Monate nach seinem schweren Unfall hat Alba-Kapitän Matej Mamic erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Mamic hofft, zu Beginn der nächsten Saison das Team wieder verstärken zu können.

Berlin - «Gemeinsames Mannschaftstraining ist das nicht. Das ist ein weiterer Schritt in der Therapie für Matej, der neben seiner Reha im Krankenhaus nun auch in der Max-Schmeling-Halle stattfindet», erklärte Teammanager Henning Harnisch die nächste Etappe für den 31 Jahre alten Kroaten zur möglichen Rückkehr in seinen Sport.

Die Alba-Spieler bestritten am Dienstag zur Rückkehr ihres Kapitäns ins Team kein normales Training. Nach Laufen und Kraftübungen sowie ausgedehnten Wellness-Einheiten stand ein gemeinsames japanisches Essen auf dem Programm. «Krafttraining macht Matej ja schon im Krankenhaus, aber beim Wellness und beim japanischen Essen ist er natürlich dabei», sagte Harnisch.

Matej Mamic hatte sich am 26. November 2005 im Bundesligaspiel gegen Trier schwer an der Wirbelsäule verletzt und war kurzzeitig querschnittsgelähmt. Dank schneller Versorgung im Berliner Unfallkrankenhaus Marzahn machte die Genesung des Kroaten unerwartet zügige Fortschritte. Mamic hofft, zu Beginn der nächsten Saison die ALBA-Mannschaft wieder verstärken zu können. Das damals abgebrochene Spiel gegen Trier wird am 12. April (19.30 Uhr) in der Max-Schmeling- Halle wiederholt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar