Alba Berlin : Tel Aviv im Kopf

Alba tritt im Pokal-Viertelfinale in Paderborn an. Der Sieger zieht in das Top-4-Turnier in Hamburg ein.

Berlin - Die Reise in die westfälische Provinz schenkt sich Marco Baldi. Der Geschäftsführer von Alba Berlin bereitet die Treffen mit Europas Basketball-Größen vor. Maccabi Tel Aviv, der FC Barcelona und Real Madrid sind den Berlinern am Montag für die Zwischenrunde der Europaliga zugelost worden, Termine müssen geklärt, Reisen gebucht werden. Nächste Woche wird Alba beim letztjährigen Europaliga-Finalisten Maccabi Tel Aviv vor 11 000 enthusiastischen Fans auflaufen. Heute Abend werden es in Paderborn wohl maximal 2500 sein, die das Pokal-Viertelfinale des Bundesliga-13. gegen den Deutschen Meister verfolgen.

Der Zuschauerschnitt ist im Vergleich zur Vorsaison um 20 Prozent gesunken, ins Gespräch gebracht haben sich die Paderborn Baskets zuletzt nur durch finanzielle Probleme. Eine andere Möglichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen, sei ein Sieg gegen Alba, sagt Baldi und warnt: „Paderborn schlägt man nicht im Vorbeigehen.“ Er gibt aber auch zu, dass es schwierig ist, mit Tel Aviv im Kopf und Paderborn im Kalender „die Kurve zu kriegen. Kein Mensch spricht über Paderborn. Aber wir müssen den Radar auf das richten, was kommt. Schließlich ist das ein Entscheidungsspiel.“ Der Sieger zieht in das Top-4-Turnier Ende Februar in Hamburg ein. Die Berliner hätten dort noch etwas gutzumachen: Im Vorjahr scheiterten sie im Halbfinale an Quakenbrück.

„Wir werden nicht den Fehler machen, die Paderborner zu unterschätzen. Die sind sehr heimstark“, warnt Teammanager Henning Harnisch. Center Chris Ensminger führt mit 10,2 Rebounds im Schnitt die Liga-Statistik an – ihn müssen die Berliner stoppen, und das ohne den verletzten Center Patrick Femerling. Der Berliner Steffen Hamann spielte einst mit Ensminger in Bamberg, gemeinsam standen sie 2006 im Pokalfinale – und verloren gegen Alba. „Ich will einmal den Cup holen“, sagt Hamann. Deshalb hat er kein Problem, sich auf Paderborn zu konzentrieren – und noch nicht auf Tel Aviv. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben