Sport : Alba besiegt Trier mühevoll 87:82

-

Berlin – 42 Sekunden war Alba Berlins Basketballprofi Demond Greene im Spiel, eingewechselt beim Stand von 9:19, da gelang ihm sein erster Dreipunktewurf. Vier waren es insgesamt, der deutsche Nationalspieler brachte bei seinem Comeback nach fünfmonatiger Verletzungspause die Wende. Alba besiegte den Drittletzten TBB Trier nach 0:10-Start vor 8223 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle mit Mühe 87:82 (42:37). Albas bester Werfer war Ruben Boumtje Boumtje mit 20 Punkten. Alba stand schon als Vorrundenerster fest. „Es ist nicht alles reibungslos gelaufen, aber ich habe viele gute Ansätze gesehen“, sagte Albas Trainer Henrik Rödl. Sein Team hatte Verletzungs- und Foulprobleme – dass die Mannschaft aber einen lange Verletzten als Motivator brauchte, lässt zwei Wochen vor Play-off-Beginn die Frage nach dem wahren Leistungvermögen aufkommen. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben