Sport : Alba bleibt im Rhythmus

Vor dem Uleb-Cup: 92:74 gegen Braunschweig

Benedikt Voigt

Berlin - Es sollte ein Pass werden. Kurz nach der Mittellinie warf William Avery den Ball in Richtung Korb. Sharrod Ford sollte ihn darin unterbringen. Doch der Ball erreichte seinen Teamkollegen von Alba Berlin nie – stattdessen segelte er über rund zehn Meter durch die Luft und fiel direkt hinein. William Avery erhielt für diesen verunglückten Pass drei Punkte zugesprochen – die Alba gut gebrauchen könnte. Beim 92:74 (51:41) vor 7229 Zuschauern über die New Yorker Phantoms Braunschweig hatte sich der Tabellenführer etwas länger als erwartet mühen müssen, ehe der 14. Sieg in der Bundesliga besiegelt war. Bester Werfer war William Avery, der 14 absichtliche und drei unabsichtliche Punkte erzielt hatte, Julius Jenkins (14), Sharrod Ford (13) und Chris Owens (12) punkteten ebenfalls zweistellig. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Trainer Henrik Rödl, „das war ein wichtiges Spiel, um unseren Rhythmus für Dienstag zu behalten“ Dann tritt Alba in Jerusalem zum bisher wichtigsten Saisonspiel an, es geht um das Weiterkommen im Uleb-Cup. „Die Mannschaft sollte sich nur auf Braunschweig konzentrieren, das hat sie auch gut umgesetzt“, sagte Rödl.

In der ersten Halbzeit war die Berliner Führung nach einem munteren Spiel nie gefährdet, das aber in der zweiten Hälfte verflachte. Das Team des ehemaligen Alba-Trainers Emir Mutapcic kam im vierten Viertel bis auf sechs Punkte heran, dann ging ihm gegen die intensivere Defensive der Berliner die Kraft aus. „Ich war zufrieden mit unserer Verteidigung in der zweiten Halbzeit“, sagte Rödl. Zwei Minuten vor dem Ende setzte er den Berliner Nachwuchsspieler Oskar Faßler ein, der seine ersten zwei Punkte für Alba erzielte. Nach Jerusalem wird er nicht mitfahren, auch nicht Centerspieler Jovo Stanojevic. „Sein Comeback steht unmittelbar bevor, aber wir werden dorthin nur mit zehn Mann fahren“, sagte Rödl. Er glaubt an ein Weiterkommen in Israel, „alles andere wäre eine herbe Enttäuschung.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben