ALBAS HEIMSPIEL : Gießen zu Gast

Nach dem Auftaktsieg bei den Artland Dragons Quakenbrück empfängt Alba Berlin heute zum ersten Bundesliga-Heimspiel der Saison die Gießen 46ers (19.30 Uhr, Max-SchmelingHalle). Die Gäste, die in der Vorsaison die Hauptrunde auf Platz 16 beendeten und nur knapp dem Abstieg entgingen, verloren am Wochenende in eigener Halle 81:88 gegen Aufsteiger BG 74 Göttingen. Eine Parallele gibt es zwischen Alba Berlin und Gießen: Bei beiden Teams fehlt der etatmäßige Aufbauspieler, bei den Hessen Obie Trotter (Handgelenkbruch), bei Alba Goran Jeretin. Er wird nach seinem Kreuzbandriss am Freitag im Martin-Luther-Krankenhaus operiert und wird in dieser Saison kaum mehr zum Einsatz kommen. In Quakenbrück übernahmen Bobby Brown und Julius Jenkins seine Rolle, Nicolai Simon kam nicht zum Einsatz. Ein Verlust für Gießen ist der Wechsel von Center Robert Maras nach Athen. Sein Nachfolger Ed Nelson versuchte sich im Vorjahr zunächst als Footballer bei den St. Louis Rams in der NFL. Als er den Sprung in den endgültigen Kader verpasste, spielte er wieder Basketball – in Finnland, für Uusikaupunki. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar