ALBAS RÜCKKEHR NACH EUROPA : Schwierige Gruppe für die Berliner

Nach drei Jahren Pause darf Alba Berlin in dieser Saison wieder in der Euroleague antreten, der höchsten europäischen Basketball-Spielklasse. Zum Auftakt müssen die Berliner am heutigen Freitag um 20.45 Uhr zu Montepaschi Siena. Der Klub hat zuletzt sechs Mal in Folge die italienische Meisterschaft gewonnen und ist somit neben Maccabi Tel Aviv (Israel), Elan Chalon (Frankreich) und Asseco Prokom Gdynia (Polen) einer von vier nationalen Titelträgern in Albas Gruppe B. Komplettiert wird die Sechsergruppe vom spanischen Spitzenteam Unicaja Malaga. Um in die Zwischenrunde einzuziehen, müssen die Berliner nach Hin- und Rückspielen mindestens Vierter werden. In Siena trifft Sasa Obradovic’ Mannschaft heute auf die ehemaligen Berliner Bobby Brown und Aleksandar Rasic, die 2007/2008 für Alba aktiv waren. lsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben