Sport : Alexander Herr: „Ich hoffe auf eine Medaille“

-

Alexander Herr, Sie haben sich locker für das Einzelspringen am Sonntag qualifiziert. Wie sind Sie mit der Olympiaschanze zurechtgekommen?

Die Schanze liegt mir, ich fühle mich hier sehr wohl. Ich habe eigentlich nur noch kleine Defizite.

Wo liegen die?

Beim Absprung. Ich komme noch etwas zu spät vom Schanzentisch weg. Aber das sind nur Kleinigkeiten.

Wie wollen Sie die Probleme am Schanzentisch in den Griff bekommen?

Ich bin mir meiner Leistung im Wettkampf ziemlich sicher. Ich habe die Souveränität, die ich dafür brauche. Und dann kann ich vorne mitspringen.

Wie weit nach vorne kann es gehen?

Ich hoffe auf eine Medaille. Dafür habe ich trainiert. Ich setze mich nicht unter Druck, aber wenn es klappt, dann wäre das eine Riesensache.

Die Fragen stellte Grischa Brower-Rabinowitsch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben