Sport : Alleinsieger Altintop

Kaiserslautern – Wolfsburg 3:2

-

Kaiserslautern - Am Ende lächelte Wolfgang Wolf erleichtert. „Selbst mit mir kann man ein Spiel gewinnen“, scherzte der Trainer an seinem ersten lustvollen Arbeitstag in der Pfalz. Gerade hatte der 1. FC Kaiserslautern beim vierten Versuch sein erstes Bundesliga-Spiel mit dem neuen Verantwortlichen gewonnen – mit 3:2 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg, Wolfs langjährigen Ex-Klub. Halil Altintop schoss dabei schon zum dritten Male in dieser Bundesliga-Saison drei Tore. Es war Kaiserslauterns erster Erfolg nach 13 sieglosen Spielen.

Der VfL Wolfsburg hatte nach Treffern von Diego Klimowicz und Mike Hanke zwischenzeitlich gar 2:1 geführt, weshalb Trainer Holger Fach den Spielverlauf „unfassbar“ fand. Laut Manager Thomas Strunz gibt es „tiefschichtige Probleme im Spielerkader“. In der Halbzeitpause habe „ein später eingewechselter Spieler geäußert, er habe keinen Bock, sich aufzuwärmen“, sagte Strunz, „das schockiert mich“. Dem Vernehmen nach hat es sich um den erst in der 70. Minuten aufs Feld beorderten Miroslav Karhan gehandelt – dem Slowaken droht nun eine Geldstrafe und im schlimmsten Fall gar die Suspendierung. hell

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben