Sport : AlpenPASS

Das wird amüsant in Österreich: Deutschland spielt bekanntlich im idyllischen Klagenfurt, der Ort hat 92 000 Einwohner und einen berühmten Sohn: Udo Jürgens. So langsam ahnen sie im Städtchen, dass es zur EM ungemütlich werden könnte. „Wir rechnen mit bis zu 150 000 Fans pro Spieltag“, sagen die Organisatoren. Leider sind fast alle Pensionen und Hotels ausgebucht oder zu teuer, deshalb organisiert die Stadt nun ein hübsches Schlafplätzchen. Wo? In der Messehalle 5.

In der Schweiz wird akribisch vorgesorgt: In Kloten gab es wieder einmal eine heftige Schlägerei, die Polizei konnte die Prügler erwischen – sie sind nun in der Hooligan-Datei gespeichert. Die Gewalttäter prügelten sich übrigens beim Spiel Kloten Flyers gegen HC Lugano – beim Eishockey. Zur Fußball-EM dürfen sie trotzdem nicht. Hooligans bleiben eben Hooligans. Und somit unerwünscht. AG

Hier erzählen wir Anekdoten aus den Gastgeberländern der EM. Noch 127 Tage.

0 Kommentare

Neuester Kommentar