Sport : Am Berg vorbei

Langläuferin Claudia Künzel siegt erstmals beim Weltcup

-

Otepää (dpa). Beim Weltcup im estnischen Otepää haben Deutschlands Langläufer in den klassischen Massenstartrennen einmal mehr geglänzt. Über 15 km stürmte Claudia Künzel nach 41:02,2 Minuten als Erste vor der Estin Kristin Smigun (+0,9 Sek.) ins Ziel und krönte damit ihre bislang starke Saison. „Das ist ein sehr schöner Erfolg, der für mich genauso überraschend kommt wie für die anderen. Ich kann das noch gar nicht richtig begreifen“, sagte die Oberwiesenthalerin. Bundestrainer Jochen Behle war nach dem ersten Saisonsieg für die Damen aus dem Häuschen. „Das ist eine Sensation. Die klassischen Rennen hat sich Claudia sonst immer nur von hinten angeschaut“, erklärte Behle.

Danach hatte es auch in Otepää lange ausgesehen, doch am letzten Anstieg tauchte die bis dahin unauffällig mitlaufende Künzel plötzlich an der Spitze auf und gab diese Position nicht mehr ab. „Ich wusste, dass sich am Berg noch einmal alles staut und habe deshalb den weiteren Weg auf der Außenbahn gewählt“, verriet sie ihr Erfolgsrezept. Im Finish parierte Künzel mit kraftvollen DoppelstockSchüben den Angriff von Smigun, die in der Weltcup-Gesamtwertung mit 716 Punkten weiter vorn liegt. „Das habe ich viel im Training geübt, aber wohl zum ersten Mal im Wettkampf richtig gemacht“, berichtete die 25-Jährige. Ihre späte Attacke sei keine Taktik gewesen. „Ich musste die ersten zwei Runden kämpfen, dass ich mitkomme.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben