American Football : Zuschauerrekord für NFL Europa

Am Samstag treffen im Finale um den World Bowl die Hamburg Sea Devils und Titelverteidiger Frankfurt Galaxy aufeinander. Schon vor dem Abschlussspektakel gibt es einen Rekord.

Frankfurt/Main Die NFL Europa hat schon vor dem 15. Finale um den World Bowl im American Football einen Zuschauerrekord verzeichnet. 600.714 Fans verfolgten die 30 Spiele in der Punkterunde. Dies entspricht einem Schnitt von 20.024 Zuschauern pro Spiel. Damit wurde die alte Bestmarke aus dem Jahr 2005 (18.965) deutlich übertroffen. "Diese positiven Zahlen lassen uns auf einen ebenso erfolgreichen World Bowl am Samstag hoffen", sagte NFL Europa Managing Director Uwe Bergheim.

Beim Finale zwischen Vorrundenprimus Hamburg Sea Devils und Titelverteidiger Frankfurt Galaxy in der Frankfurter Commerzbank-Arena bilden Sport und Show den Mittelpunkt. Während das hessische Team bei sieben Final-Teilnahmen schon vier Mal den Titel holte, erleben die Norddeutschen nach drei Liga-Jahren ihre Endspiel-Premiere.

Schon über 35.000 Karten verkauft

Ein 17:13 bei Rhein Fire Düsseldorf hatte den Weg geebnet. Mit sieben Siegen und drei Niederlagen weisen die Hamburger die selbe Bilanz wie Frankfurt Galaxy auf. Als Mutmacher für das Finale gilt der 36:31-Heimsieg gegen die Hessen. Galaxy-Manager Tilman Engel rechnet mit einer vollen Arena. Bisher sind über 35.000 Karten verkauft.

Die Galaxy wird trotz der Niederlage in Hamburg als Favorit ins World Bowl gehen. "Für uns ist die Situation nicht neu. Wir müssen am Samstag unsere beste Leistung abrufen", meinte Head-Coach Mike Jones. Für die Frankfurter spricht die Heimbilanz. Erstmals in der NFLE-Geschichte blieb die Galaxy ohne Niederlage vor eigenem Publikum.

Schon vor dem Kickoff und während der Halbzeit soll "Alt-Rocker" Meat Loaf für Stimmung auf den Rängen sorgen. Seinem Ruf als schnellster Golfer der Welt will David Ogron gerecht werden und eine neue Bestmarke im Schnellabschlag aufstellen. Thin Lizzy, Urgesteine der Showbranche, umrahmen die Siegerehrung, ehe die Motor-Cross-Show der Red Bull X-Fighter den Schlusspunkt setzt. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben