Sport : AN EIDES STATT

-

Es ist die Zeit der Eidesstattlichen Erklärungen – ein Instrument des Insolvenzrechts, früher bekannt als „Offenbarungseid“. Eine falsche eidesstattliche Erklärung ist strafbar, es drohen bis zu drei Jahren Haft. Dafür muss die Erklärung aber bei einer zuständigen Behörde abgegeben werden. Im Sport seien diese Erklärungen „juristischer Unfug“, sagte PaulWerner Beckmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sportrecht im Deutschen Anwaltsverein. Im Fall der Profis Josip Simunic , Alexander Madlung und Nando Rafael von Hertha BSC wurden die eidesstattlichen Erklärungen als Glaubhaftmachung den jeweiligen Gerichten vorgelegt. Medien hatten die Spieler in den Dunstkreis der Manipulation gebracht. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben