Analyse : Taktikschule: So funktioniert die Spezialeinheit der Franzosen

Die Franzosen müssen heute Abend (18 Uhr/ARD) gegen Rumänien gewinnen. Der Trainer ist stur, wurde früher angefeindet, aber seine Tricks funktionieren. Welche das sind? Das erklärt unser Experte Mathias Klappenbach - in der täglich erscheinenden "Taktikschule".

Franz-Taktik
So agieren die Franzosen. Entscheidend ist das Spiel vor dem Strafraum.Grafik: Pieper-Meyer/Tagesspiegel

Auf dem Bolzplatz gibt es für drei Ecken einen Elfer, und eigentlich müsste einen Elfmeter bekommen, wer es geschafft hat, sich gegen Frankreich drei Chancen herauszuspielen. Ganze drei Gegentore kassierte der Vizeweltmeister 2006, und in der Qualifikation für die EM waren es in zwölf Spielen fünf Tore.
 
Um die WM herum wurde Trainer Raymond Domenech trotz des Erfolges im eigenen Land angefeindet, weil er erstens Wert auf die Defensive legt und zweitens Wert auf die Defensive. Das hat sich geändert – obwohl Domenech als stur und und unbelehrbar gilt. Es scheint so, als sei ihm sein Image egal, doch macht es dem Theaterfreund sogar Spaß, die Rolle des Außenseiters zu spielen. Mit seinem Spaß an verschiedenen Rollen hat es aber nichts zu tun, dass Domenech die Taktik der Franzosen geändert hat. Denn was am Bild von ihm stimmt, ist, dass er ein gestrenger, analytischer Taktiker ist. Domenech erlaubt seinem Team jetzt mehr Offensive mit zwei Stürmern – weil er die Spieler dafür hat.

Die Offensive funktioniert dabei quasi als eigenständige Spezialeinheit mit wenig, aber sehr gutem Fachpersonal. Franck Ribéry spielt anders als beim FC Bayern auf der rechten Seite, weil Florent Malouda links stärker ist. Das Offensivviereck wechselt aber fleißig seine Positionen während der Kombinationen, deren letzter Punkt häufig Karim Benzema ist. Natürlich gehen auch die Außenverteidiger und bei Gelegenheit die defensiven Mittelfeldspieler mal mit nach vorne. Im Prinzip lassen sie die Vier vorne aber machen und geben dem Gegner weiter keine (Tor-)chance.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben