Andrea Petkovic : Siege über die Selbstzweifel

Andrea Petkovic dreht bei den US Open auf - und bekommt Standing Ovations vom Publikum.

Petra Philippsen
Petkovic feiert ihren Sieg.
Petkovic feiert ihren Sieg.Foto: dpa

New York - Andrea Petkovic brauchte einen Moment. Als die Zuschauer von Flushing Meadows der jungen Deutschen noch stehend applaudierten, sank sie auf ihren Stuhl und senkte den Kopf. Sie versuchte, wieder zu Atem zu kommen, zu realisieren, was sie gerade geschafft hatte. 3:6, 6:3 und 7:5 stand an der Anzeigetafel; das dokumentierte die Höhen und Tiefen, die Petkovic gegen Bethanie Mattek-Sands gerade durchlebt hatte. Noch wenige Minuten zuvor schien das Aus in der zweiten Runde der US Open besiegelt. Drei Matchbälle hatte Petkovic gegen sich. Doch sie wehrte alle ab und gewann.

Während sie so da saß, dachte Petkovic an ihre Gegnerin. „Ich wusste, wie sie sich gefühlt hat, die Arme, als sie die drei Matchbälle vergeigt hat“, sagte sie später. Paris, immer wieder spukt Petkovic Paris im Kopf herum. Jene Partie im Mai bei den French Open, als sie gegen Titelverteidigerin Swetlana Kusnezowa vier Matchbälle nicht nutzen konnte. An der 22-Jährigen, die mit so hohem Intellekt gesegnet ist, zehrte das. „Jeder sagte mir danach, ich sei mental schwach“, erklärte Petkovic. Die Selbstzweifel konnte sie nun bereits in der ersten Runde gegen Nadja Petrowa überwinden, der Sieg nun wirkte wie ein weiterer Befreiungsschlag. Erstmals in ihrer Karriere steht Petkovic in der dritten Runde eines Grand-Slam-Turniers.

„Ich wusste immer, dass ich das schaffen kann“, sagte Petkovic. Zunächst sah es am Donnerstag aber nicht danach aus. Ihre Gegnerin, Bethanie Mattek-Sands, ist zwar eher für ihre gewagten Outfits denn für ihr herausragendes Spiel bekannt. Doch die Amerikanerin kämpfte vor heimischer Kulisse besonders motiviert. Petkovic ließ sich zunächst überrumpeln. Die Gewissheit, dass sie doch die bessere Spielerin sei, kam ihr erst spät. „Diese zweifelnde Stimme in meinem Kopf wird immer mal wieder kommen“, weiß Petkovic. Aber sie hat auch gelernt, sie zu überhören.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben