Andrej Schewtschenko : "Bin bereit zu gehen"

Andrej Schewtschenko will den FC Chelsea offenbar bereits nach nur wenigen Monaten schon wieder verlassen. Der ukrainische Nationalspieler hat Probleme mit Trainer José Mourinho.

London - "Ich bin bereit, meine Koffer zu packen", sagte Schewtschenko der britischen Boulevardzeitung "The Sun". Der Stürmer bestätigte zudem erstmals Probleme mit Trainer José Mourinho. Schewtschenko war im Sommer für geschätzte 50 Millionen Euro vom AC Mailand nach London gewechselt. In der Premier League hat er bislang erst drei Tore erzielt.

"Ich fühle mich bei Chelsea zu Hause und glaubte lange auch, dass ich in die Mannschaft passe. Aber unglücklicherweise passt mein Spiel nicht zu Mourinho", sagte der 30-Jährige. Deshalb stehen die Zeichen auf Trennung: "Wenn ich jemandem nicht passe, dann gehe ich zurück nach Italien und beweise, wie gut ich noch bin." Englische Medien spekulieren bereits seit einiger Zeit über eine Rückkehr Schewtschenkos zum AC Mailand.

Streit zwischen Abramowitsch und Mourinho

Offenbar ist um seine Person auch ein Streit zwischen Chelseas Clubbesitzer Roman Abramowitsch und Mourinho entbrannt. "Roman Abramowitsch ist mein Freund und komplett auf meiner Seite", sagte der Torjäger: "Aber alles, was er tun konnte, war, darauf zu bestehen, dass ich nur ausgeliehen und nicht verkauft werde."

Schewtschenko, der je zwei Mal Torschützenkönig in Italien und in der Champions League wurde, zeigte Verständnis für den Trainer: "Ich verstehe Mourinho. Ich schieße nicht so viele Tore wie ich gerne würde. Deshalb spricht selbst Abramowitsch kein Machtwort, obwohl er das als Clubbesitzer könnte." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben