• Angriff auf einen Golfspieler Frankreich schützt seine Sportler, Australien sorgt sich

Sport : Angriff auf einen Golfspieler Frankreich schützt seine Sportler, Australien sorgt sich

-

Frankreich will aufgrund des drohenden IrakKrieges seine Sportler schützen. Seit dieser Woche gibt es eine Schutzorganisation für Athleten, die bei Sportveranstaltungen im Ausland starten. „Die Behörde soll sich nur um die Sicherheit der Athleten kümmern“, sagt Sportminister Lamour. Dass französische Sportler angesichts der eskalierenden Irak-Krise geschützt werden müssten, zeige das Beispiel des Golfers Thomas Levet. Aufgebrachte amerikanische Zuschauer hatten Levet beim Turnier in Beach Gardens/Florida wegen der kritischen Haltung seiner Regierung in der Irak-Frage bedroht und körperlich attackiert. Auch Australien ist um seine Sportler besorgt. Der für Anfang April in Indianapolis geplante Schwimm-Länderkampf zwischen USA und Australien würde im Fall eines Krieges wohl abgesagt. „Wir werden nur in die USA reisen, wenn unsere Sicherheit absolut gewährleistet ist“, sagt Greg Hodge, der Sportdirektor des Schwimmverbandes. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar