Anti-Olympia-Protest : 15 Festnahmen in Moskau

Bei Protesten gegen die Olympischen Winterspiele in Sotschi hat die Polizei in Moskau mindestens 15 Gegner von Kremlchef Wladimir Putin festgenommen.

Im Stadtzentrum nahe dem berühmten Roten Platz führten die Sicherheitskräfte mehrere Demonstranten ab, die auf einem Plakat „Keine Olympischen Spiele in einem Land mit politischen Repressionen“ gefordert hatten. Das berichtete das kremlkritische Internetportal kasparov.ru am Freitagabend.
In einer Metrostation wurden zudem mindestens zwei Aktivisten festgenommen, die mit einem meterlangen Banner gegen „diebische Spiele“ protestiert hatten. Die Opposition wirft kremlnahen Unternehmern vor, sich an den lukrativen Bauaufträgen für die Spiele am Schwarzen Meer bereichert zu haben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben