Sport : Arm gegen Reich im Derby

-

Mirco Culic ist eigentlich ein eher ruhiger, sensibler Typ. Aber manchmal hat der Trainer des VolleyballBundesligisten SC Charlottenburg dann doch das Gefühl, dass er deutlich werden muss. Wie jetzt zum Beispiel, vor dem Lokalderby des SCC gegen die Volley Dogs Berlin (Sonntag, 15 Uhr, Sömmeringhalle). „Wir dürfen unseren Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Gegen Überheblichkeit werde ich konsequent vorgehen, denn im Volleyball kann man dadurch sehr schnell unter die Räder kommen“, sagt Culic. Nicht bloß im Volleyball, nebenbei gesagt, aber Culic hat ja Recht. Natürlich ist der Deutsche Meister SCC Favorit. Die Volley Dogs sind nur deshalb in der Bundesliga, weil sie – trotz ihres letzten Platzes in der vergangenes Saison – aufgrund eines Verbandsbeschlusses dort spielen dürfen: Die Liga wurde auf zwölf Mannschaften aufgestockt. Aber die Volley Dogs der Saison 2002/2003 haben mit dem aktuellen Kader nicht mehr viel zu tun. Fast die komplette Mannschaft wurde ausgetauscht, deshalb ist die Spielstärke schwer einzuschätzen. Zudem muss der SCC auf den verletzten Robert Kromm verzichten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben