Sport : Arminia gewinnt in Serie

Bielefeld – Hannover 3:1

-

Bielefeld - Der Traum vom Einzug in den Uefa-Cup ist für Hannover 96 nach der 1:3 (1:2)-Niederlage bei Arminia Bielefeld geplatzt. Vor 26 601 Zuschauern in der ausverkauften Schüco-Arena sorgten Artur Wichniarek, Jörg Böhme und Fatmir Vata für den vierten Bundesliga-Sieg der Arminia in Serie. Das Tor für die Gäste, die zuvor drei Mal nacheinander gewonnen hatten, erzielte Jan Rosenthal zum zwischenzeitlichen 1:1.

„Wir haben alles vermissen lassen, was uns in den letzten Monaten ausgezeichnet hat, nämlich Aggressivität und Kompaktheit“, ärgerte sich Hannovers Trainer Dieter Hecking. Dagegen war sein Kollege Ernst Middendorp rundum zufrieden: „Wir sind konsequent in die Zweikämpfe gegangen.“ Engagiert und spielfreudig gingen die Profis der Arminia bei ihrem letzten Saison-Heimspiel ans Werk.

In der 22. Minute gelang Wichniarek nach präzisem Zuspiel von Vata, der den Klub am Saisonende verlässt und sein Abschiedsspiel vor heimischer Kulisse bestritt, mit seinem zehnten Saisontor die Führung. Kurzzeitig lebte der Gast danach auf, belohnt durch Rosenthals Ausgleich. Doch eine Minute später kam postwendend der Dämpfer durch Böhmes 2:1, und als Hannover zur zweiten Hälfte etwas aufdrehte, nutzte der Bielefelder Vata einen Konter zum 3:1. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben